Was ist Voltigieren

  • Das Voltigieren wird zu über 90% von Kindern und Jugendlichen betrieben.
  • Voltigieren ist die Ausführung turnerischer Übungen am und auf dem galoppierenden Pferd zu Musik.
  • Das harmonische Zusammenwirken von Pferd, Longenführer und Voltigiererbildet eine Einheit. Sie ist die Grundvoraussetzung dieser Pferdesportart.
  • Die verschiedenen Disziplinen sind Gruppen-, Doppel- und Einzelvoltigieren.
  • Voltigieren ist eine Spezialdisziplin innerhalb des Pferdesports, in der Wettkämpfe, auf nationaler und internationaler Ebene bis hin zu Europa- und Weltmeisterschaften ausgetragen werden.
  • Voltigieren ist nicht einfach nur ein Sport, sondern auch erzieherisch sehr wertvoll.
  • Fürsorge, Hilfsbereitschaft, Selbständigkeit, Disziplin und Verantwortungsgefühl werden dabei von den Voltigierern verlangt. Durch das Üben mit der Gruppe werden Gemeinschaftssinn, Zusammenarbeit und gegenseitiges Vertrauen ge­fördert um so gemeinsame sportliche Aufgaben zu lösen.
  • Das Miteinander der Gruppe steht im Vordergrund einer jeden Trainingseinheit. Durch das Üben innerhalb der Gruppe bzw, eines Teams werden Gemeinschaftssinn, Zusammenarbeit und gegenseitiges Vertrauen ge­fördert um gemeinsame sportliche oder therapeutische Aufgaben zu lösen.

  • Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Umgang mit dem Pferd. Es wird eine partner­schaftliche Beziehung zu einem Lebewesen aufgebaut. Das Pferd ist ein Freund und Trainingspartner, ohne den die Sportart nicht ausgeübt werden kann, daher müssen sich die Sportler mit seinen Verhaltensweisen und Reaktionen vertraut machen.
  • Vielfältige körperliche und geistige Fähigkeiten, wie zum Beispiel Gleichgewicht, Koordination, Körperhaltung, Kraft, Beweglichkeit, Konzentration und Rhythmus­gefühl werden durch das Voltigieren enorm gefördert.
  • Auf einem speziell ausgebildeten Voltigierpferd turnen Jungen und Mädchen in Einzel- und Gruppenübungen auf dem Pferderücken. Anders als beim Dressur- oder Springreiten trägt das Pferd hier keinen Reitsattel, sondern einen Voltigiergurt mit zwei Griffen, der den Voltigierern mehr Halt und eine erhöhte Bewegungs­freiheit bei der Ausübung ihrer akrobatischen Übungen ermöglicht.
  • Das Voltigieren findet nicht nur auf dem Rücken des Pferdes statt. Aufwärm­training,  Bodenübungen,  und Üben auf einem hölzernen Pferd sind ebenso wichtige Bestandteile des Trainings.
  • Der Breitensport ist die Grundlage für den Leistungssport.
   
© Therapie- und Pferdesportzentrum Birkenhof-Grunbach e.V.